Gesamtschule Am Lauerhaas Wesel

„Heureka!“ an der Gesamtschule Am Lauerhaas Drucken



Zum sechsten Mal heißt es „Heureka!“ an der Gesamtschule Am Lauerhaas

137 Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Klassen der Gesamtschule Am Lauerhaas Wesel nahmen im April diesen Jahres erneut am Heureka! – Wettbewerb Weltkunde von Inkas-Berlin teil. Insgesamt mussten sie 45 Multiple-Choice-Fragen zu den Bereichen Politik, Geschichte und Geographie bearbeiten. Gewertet wird auf drei Wertungsebenen: Die Klassenstufungswertung der teilnehmenden Schulen, die Länderwertung der Bundesländer und die Bundeswertung.

Wiederholt hatte Frau Lea Unkel, Lehrerin für Gesellschaftslehre, die Koordination des Wettbewerbs an der Gesamtschule Am Lauerhaas übernommen. Glücklicherweise konnte der Wettbewerb noch vor den Schulschließungen aufgrund von Covid-19 durchgeführt werden, sodass nur die traditionell bei „Lauerhaas ausgezeichnet!“ vorgenommene Ehrung diesmal entfallen musste. Deshalb wurden die Urkunden und Sachpreise vor den Sommerferien im Rahmen der Zeugnisausgabe von den Klassenleitungen an die Teilnehmenden überreicht.

Die Erfolge der Gesamtschule Am Lauerhaas beim diesjährigen Wettbewerb Weltkunde in der Schulwertung: Erster in der Schulwertung der fünften Klassen wurde Nico Böttcher, gefolgt von Tobias Wodetzki auf Rang zwei und den zwei Drittplatzierten Eric Hartmann und Sultan Syed. Bei der Wertung der sechsten Klassen erreichte Felix Schruba den ersten Platz. Den zweiten Platz erreichte Adrian Neu. Drittplatzierte der sechsten Klasse waren Dana Peters und Dustin Oltmanns. Bei der Schulwertung der siebten Klassen konnte sich Leif Klaßen über den ersten Rang freuen. Den zweiten Platz teilten sich Ben Tobias Gärtner und Arne Hochstrat. Dritter wurden Leon Krenz und Jonas Deutsch. In der achten Jahrgangsstufe erreichte Philipp Wyroba den ersten Platz, gefolgt von Tobias Daiwisch auf dem zweiten Rang. Den dritten Platz teilten sich Jonah Kansy und Jonas Fischell.

Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein der Gesamtschule Am Lauerhaas, der die Teilnahme am Heureka-Wettbewerb finanziell ermöglicht.

L. Unkel